Clever, praktisch und funktional: Smartwatches auf dem Vormarsch

Smartwatches sind die ideale Lösung für alle Technikliebhaber, die mehr als nur die Zeit von ihrer Uhr ablesen möchten. Denn die schlauen Uhren bieten einen deutlich höheren Funktionsumfang als herkömmliche Modelle und lassen sich mit dem eigenen Smartphone verbinden. Zudem bestechen Sie durch ein optisch aussergewöhnliches und hochwertiges Design.

Das bietet eine Smartwatch

Grundsätzlich gilt jede Uhr mit Computerfunktion per Definition als Smartwatch. Gemeint sind allerdings in der Regel solche Modelle, die sich direkt mit einem Smartphone verbinden lassen. Zum Funktionsumfang zählt dabei etwa:

  • Integrierte GPS-Funktion
  • Herzschlagsensoren
  • Abruf von SMS-Nachrichten und E-Mails
  • Anzeige von eingehenden Anrufen

Damit ist die ständige Nutzung des Smartphones an sich praktisch überflüssig. Per Blick auf die eigene Uhr kann schnell entschieden werden, ob ein eingehender Anruf wichtig ist oder ob auf eine Nachricht direkt geantwortet werden muss. Auch für Sportbegeisterte bieten die Uhren viele Vorteile. So zeigen die Uhren beim Joggen etwa an, wie viele Kalorien bereits verbrannt wurden, welche Zeit seit dem Start vergangen ist und wie weit der Uhrenträger bereits gelaufen ist.

Zahlreiche unterschiedliche Modelle

mondaine-casioNicht erst seit Apple 2014 die Apple Watch auf den Markt brachte gibt es Smartwatches – auch wenn das Modell sicherlich das bekannteste sein dürfte. Mittlerweile bieten auch klassische Uhrenmarken wie etwa MONDAINE clevere Uhren an. Die Helvetica Smartwatch (links im Bild) lässt sich beispielsweise über eine App mit Smartphone von beliebigen Herstellern verbinden. Zum Funktionsumfang der Luxus-Uhr zählt etwa ein Inaktivitätsalarm bei vernachlässigter Bewegung oder die Benachrichtigung bei eingehenden Anrufen.

Etwas günstiger daher kommt ein Modell aus dem Hause CASIO daher. Ebenfalls über eine App stellt die Lap Memory 120 eine Verbindung mit einem beliebigen Smartphone her. Anschliessend lassen sich insbesondere Fitnessdaten wie etwa Distanzen, Puls oder Rundenzeiten messen und direkt im Smartphone speichern. Auch über eingehende Anrufe oder Nachrichten können sich Träger der Uhr per Vibration benachrichtigen lassen.

Bluetooth Smartwatches von Casio, Citzen und Mondaine finden Sie auch bei www.uhren-shop.ch/smart-watches

Neu und exklusiv: CASIO G-Shock MRG-G1000

Mit der MRG-G1000 besinnt sich CASIO auf seine Fans der ersten Stunde. Dank gehärtetem Titangehäuse, unübertroffener Präzision und Smart Access Technologie wird die Uhr höchsten Ansprüchen gerecht. Als einer der wenigen Schweizer Uhren-Shops wird Au Bijou das hochwertige Modell in sein Sortiment aufnehmen.

Die Uhr auf einen Blick

  • Solarbetrieben
  • Absolut stossfest
  • Saphirglas
  • GPS und Funksignalempfang (Hybridtechnologie)
  • Massives Titan in Gehäuse und Armband, das für hohe Stabilität sorgt
  • Smart Access Technologie
  • Gewicht von 153 Gramm
  • Wasserdichtigkeit liegt bei 20 Bar
  • Gehäusegrösse 54,7 x 49,8 x 16,9 Millimeter

Eine Klasse für sich

Der grösste Unterschied zu anderen Premium-Modellen des bekannten Uhrenherstellers liegt klar in der Materialverwendung. Im Gegensatz zur G-Premium MT-G wurde für Gehäuse und Armband kein Edelstahl, sondern massives Titan verwendet. Neben der höheren Stabilität bringt dies auch einige optische Veränderungen mit sich, denn die MRG-G1000 ist in ionisiertem Schwarz erhältlich.

Hinzu kommen alle Vorteile, in deren Genuss Träger einer CASIO-Premium-Uhr bereits seit mehreren Jahrzehnten kommen: Hochwertige Verarbeitung, maximale Funktionalität und angenehmer Tragekomfort. Verfügbar ist das Modell allerdings nur in wenigen ausgewählten Partner-Shops. In der Schweiz waren leider nur 3 Stück vorgesehen und die sind leider schon verkauft…

Wer Interesse an andern G-Shock Uhren hat, findet unter UHREN-SHOP.ch oder www.g-shock.eu weiterführende Informationen.

NEU: Oceania Sportuhren im Shop erhältlich

ZENO-WATCH BASEL ist bekannt für sportliche und grosse Armbanduhren. Mit seiner neuen Kollektion – den Oceania Sportuhren – setzt der Schweizer Uhrenmacher seinen Stil konsequent fort. Einige der Modelle finden sich jetzt auch bei uns im Shop. Grund genug also, sich näher mit den hochwertigen Uhren aus dem Hause ZENO-WATCH Basel zu beschäftigen.

Hohe Qualität und ansprechende Optik vereint

Bereits seit 1922 steht die Marke ZENO für hochwertige Uhren, die noch immer auf traditionelle Weise gefertigt werden. Auch mit der neuen Kollektion bleibt sich der Uhrenmacher treu, was beispielsweise an der Neptun 1 Day Date deutlich wird. Die grosse Mastertech Armbanduhr wurde in maritimem Look gehalten, was sie klar von anderen Sportuhren abhebt. Technische Details zur Uhr:oceania-day-date

  • Durchmesser: 51 mm
  • Wasserdicht: 10 ATM
  • Uhrwerk: Schweizer Qualitäts-Quartzwerk (Cal. Ronda 7004N)
  • Glas: kratzgeschütztes Saphirglas
  • Armband: Silikon mit Edelstahleinlagen
  • Anzeige: analog

Je nach persönlichem Geschmack ist die Uhr sowohl im Edelstahl-Look als auch teilvergoldet erhältlich. Beide Varianten sind dank ihrer auffälligen Optik und Grösse ein echter Hingucker. Sie wirken dabei aber keineswegs zu aufdringlich, so dass sie auch zur Abendgarderobe getragen werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Herstellers: www.zeno-watch.ch

Achtung: Am Samstag werden die Uhren umgestellt!

Es ist wieder soweit. In der Nacht von Samstag auf Sonntag müssen die Schweizer ihre Uhren umstellen. Obwohl die Sommerzeit schon Mitte der 1970er eingeführt wurde, macht sie vielen Uhrenbesitzern noch immer Probleme.

Vor oder Zurück?

sommerzeit-winterzeit
Die Zeitumstellung. Links: Von Winterzeit auf Sommerzeit im März. Rechts: Von Sommerzeit zurück auf Winterzeit im Oktober.

Jedes Jahr im Herbst und im Frühling stellt man sich dieselbe Frage: „Wir die Uhr jetzt vor- oder zurückgestellt?“ Am frühen Sonntagmorgen um 03:00 Uhr MEZ geht es für die Zeit eine Stunde zurück auf 02:00 Uhr MEZ. Das bedeutet, dass wir alle eine Stunde länger schlafen können als gewöhnlich. Gerade für ältere Menschen zieht die Zeitumstellung aber auch eine Verschiebung des Biorhythmus mit sich.

Analoge Uhren manuell umstellen

atlanta-classroomWer durch das eigene Haus geht, entdeckt noch immer zahlreiche analoge Uhren. Sowohl am Handgelenk als auch an der Wand hat sich die Digitaluhr noch nicht wirklich durchsetzen können. Verständlich, sind Uhren doch keine reinen Zweckobjekte, sondern immer auch Ausdruck individuellen Geschmacks. Einen kleinen Nachteil haben analoge Uhren aber mit Blick auf die Zeitumstellung: Jedes einzelne Modell muss per Hand eine Stunde zurückgestellt werden.

technoline-sleep-timerBei hochwertigen Modellen wie der ATLANTA Classroom XL ist das allerdings kein Problem. Auf der Rückseite des robusten Aluminium-Gehäuses finden Uhrenbesitzer ein Rädchen, über das sich die schwarzen Minuten- und Stundenzeiger leicht verstellen lassen. Etwas einfacher ist die Umstellung bei Funkweckern. Der TECHNOLINE Sleep Timer stellt sich vollautomatisch und um Punkt 03:00 Uhr um eine Stunde zurück. Wichtig: Wer seine Weckzeit am Samstagabend auf 09:00 Uhr stellt, wird um 09:00 Uhr „alter“ Zeit geweckt, also schon um 08:00 Uhr „neuer“ Zeit.

Wenger Uhren – Sportlich und frisch

Bereits im Jahr 1893 wurde das schweizer Unternehmen Wenger gegründet. Bekannt geworden ist Wenger vor allem als einer der beiden Originalhersteller des Schweizer Taschenmessers. Seit Ende der 1980er werden aber auch Uhren produziert, die vor allem sportlich und teils wuchtig wirken. Noch heute befindet sich die komplette Uhrenproduktion in der Schweiz, so dass für alle Produkte eine 3-jährige Garantie gegeben wird.

Wenger in der Kurzübersicht

  • Gründung: 1893
  • Sitz: Delémont, Schweiz
  • Besonderheit: Originalhersteller des Schweizer Taschenmessers
  • Stil: sportlich, auffallend
  • Preissegment: Unteres bis mittleres
  • Website: www.wenger.ch

Dynamik und Lebenskraft für den Alltag

wen-01-0343-105gDas Unternehmen Wenger wurde bereits im Jahr 2005 vom Konkurrenten Als Marke ist Wenger aber nicht nur eigenständig, sondern sich selbst treu geblieben. Selbst neue Uhrenmodelle wie der Attitude Chronograph zeichnen sich noch immer durch Sportlichkeit aus. Die Uhr ist vor allem für den Alltag entwickelt worden, weshalb sie über ein robustes Edelstahlgehäuse verfügt. Die großen, weißen Ziffern sind auf dem schwarzen Ziffernblatt gut zu erkennen und werten die Uhr gleichzeitig optisch auf.

Farbenfroh und frisch

wen01-0411-127Auch bei den Damenuhren dominieren sportliche und alltagstaugliche Modelle wie die Wenger Field Fashion. In knalligem Rot gehalten setzt die Uhr optische Akzente – vor allem im grauen Herbstalltag ein echter Hingucker. Dennoch wirkt das Modell an sich keineswegs kitschig oder zu farbenfroh. Denn die Uhr selbst ist durch die silbernen Zahlen, Zeiger und Gehäuse bewusst schlicht gehalten.

Die neuen Uhren-Trends für den Herbst

Die Blätter fallen von den Bäumen, der Wind wird kälter und die Mode auf den schweizer Straßen wird wieder etwas bedeckter. Oder anders ausgedrückt: Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm natürlich auch die neusten Uhren-Trends. Dominant sind in diesem Jahr vor allem dezente Rot- und Bordeaux-Töne. Aber auch das klassische Braun darf weiterhin an den Handgelenken getragen werden.

Optische Akzente setzen

zeno-rotRottöne sorgen für echte Highlights am Arm, ohne dabei zu aufdringlich zu wirken. Bestes Beispiel: die Harvard Flat von ZENO (links im Bild). Elegant passt sie sich vielen dezenten Herbstfarben des eigenen Outfits an. Aufgrund des bewusst weiß gehaltenen Ziffernblatts wirkt die Uhr aber zu keinem Zeitpunkt zu bunt oder gar knallig. Im Gegenteil, die klaren Ziffern und Zeiger verleihen der Harvard Flat eine gewisse Eleganz.

Ebenfalls aus dem Hause ZENO stammt die deutlich auffälligere Chelmsford Tonneau (rechts im Bild). Die Quartz Damenuhr ist mit einem tiefroten Armband versehen, das sich klar vom goldenen Gehäuse und schwarzem Ziffernblatt der Uhr abhebt.

Bedeckt und stilvoll

monduhrBrauntöne sind für den Herbst ebenfalls eine ausgezeichnete Wahl und zudem sehr zeitlos. Die Mondphasenuhr aus dem Hause DUWARD wirkt durch das vergoldete Ziffernblatt gepaart mit dem hellbrauen Lederarmband sehr unaufdringlich. Das Besondere an der Uhr: Der blaue Sternenhimmel in der Mitte zeigt die aktuelle Mondphase an.

So testen Hersteller ihre Uhren

Das Ticken einer Uhr klingt in den Ohren von Mechanik-Liebhabern wie Musik. Es dient aber auch dem praktischen Zweck der Gangdiagnose. Hochwertige Uhren werden vom Uhrmacher unter anderem mit einer Zeitwaage geprüft, damit sie die Zeit viele Jahre sekundengenau anzeigen.

Vom Rohling bis zur fertigen Uhr

Jeder Schritt der Uhrenproduktion erfordert ein Höchstmass an Präzision. Nur exakt gefertigte Komponenten ergeben später ein ganggenaues Uhrwerk, das den hohen Ansprüchen der Uhrenträger gerecht werden kann. Bei der Herstellung setzen Uhrenproduzenten wie MONDAINE oder ZENO-WATCH BASEL daher auf zahlreiche Prüfverfahren, die während der kompletten Produktion immer wieder durchgeführt werden:

  • Automatische Messvorrichtungen, in die einzelne Komponenten eingespannt werden. Bis auf den Tausendstel Millimeter kann die Grösse der Teile ermittelt werden.
  • Optische und manuelle Kontrollen mittels Profilprojektor an einem Leuchttisch. Die fertige Uhr wird detailliert mit einer vielfach vergrösserten technischen Skizze abgeglichen.
  • Einsatz von Zeitwaagen, die den genauen Gang mechanischer Uhren prüfen.
  • Abschliessende Kontrolle aller Funktionen durch den Uhrmacher.

Welche Verfahren die jeweiligen Hersteller im Detail einsetzen, unterliegt natürlich in gewisser Weise dem Betriebsgeheimnis. Fakt ist aber, dass vor allem Schweizer Uhrmacher viel Wert auf umfangreiche Kontrollen liegen – mit Qualitätsvorteilen für den Kunden.


 

Pure Eleganz von Eterna

Diese kleine New Old Stock Damenuhr von Eterna überzeugt nicht nur durch ihr 18 Karat Goldgehäuse. Vor allem das Schweizer Präzisions-Quartzwerk besticht durch seine hohe Präzision. Dank der schwarz/goldenen Stabzeiger und des matt-beigen Zifferblatts lässt sich die Zeit auf den ersten Blick ablesen. Abgerundet wird das edle Design durch ein braunes Echtlederarmband, das sich fast jedem Outfit anpasst.

 

Unaufdringliche Stärke von LUMINOX

Rein optisch macht die LUMINOX Field Atacama natürlich einen ganz anderen Eindruck. Für das Männerhandgelenk bestimmt, wirkt sie wuchtig und präsent. Aufgrund der Farbkombination aus silbernem Edelstahlgehäuse und blauem Zifferblatt wirkt sie aber keineswegs aufdringlich. Rein funktional gleichen sich Field Atacama und das Modell von Eterna aber. Auch LUMINOX setzt auf einen geprüften Schweizer Präzisions-Chronographen.