Wie bekannte Uhrenmarken zu ihren Namen gekommen sind – Teil 2: ZENO, Tissot und Luminox


Hinter (fast) jedem Uhrennamen steckt eine interessante Geschichte, die allerdings nur den wenigsten Uhrenliebhabern bekannt sein dürfte. Im vorherigen Teil dieser Serie haben wir uns bereits mit den Luxusmarken Rolex und Omega sowie Casio beschäftigt. Der zweite Teil widmet sich jetzt ZENO, Tissot und Luminox, deren Namensherkunft unterschiedlicher kaum sein könnte.

ZENO-WATCH BASEL

banner-chronographen

Wie so viele Uhrenmarken, die ihren Ursprung Anfang des 20. Jahrhunderts haben, stammt auch der Name ZENO aus der griechischen Mythologie. Frei übersetzt bedeutet Zeno „Das Geschenk von Zeus“ oder auch „Von Gott geschenkt“. Noch heute sind die Grundzüge des Namens in den voluminösen und kräftigen Uhren zu erkennen. Insbesondere die Taucher- und Fliegeruhren sind es, die das Produktsortiment von ZENO zieren. Namensgeber ist einer der ersten Geschäftsführer des Unternehmens, André-Charles Eigeldinger.

> Wikipedia

Tissot

Tissot banner
(Quelle: Tissot)

Auch Tissot ist ein bekannter, schweizer Uhrenproduzent mit langer Tradition. Schon im Jahr 1853 beginnt die spannende Unternehmensgeschichte, die bis heute zahlreiche unterschiedliche Uhren hervorbrachte. Etwas weniger spektakulär ist dagegen die Namensgebung. Denn Tissot wurde von Cahrles Félicien Tissot und seinem Sohn Charles-Emile gegründet. Weil es Mitte der 1850er Jahre üblich war, den Namen des Uhrenmachers in eine Uhr zu gravieren, war Tissot anfangs nicht als Markenname gedacht. Erst in den 1920er Jahren setzten sich Marken auch im Uhrengeschäft mehr und mehr durch.

> Wikipedia

Luminox

Luminox Titelbild
(Quelle: Luminox auf der Baselworld)

Bei Luminox handelt es sich hingegen nicht um einen Familiennamen, sondern um eine bewusst gewählte Markenbezeichnung. In dem Wort stecken zwei lateinische Begriffe:

  • Lumi: von Lumen, Licht
  • Nox: Nacht

Die Bezeichnung Luminox steht also in direkter Beziehung zu den Uhren des US-Uhrenproduzenten. Denn die junge Marke wirbt mit Militär- und Taucheruhren, die vor allem funktional sein sollen. Bekannt ist Luminox vor allem für die Navy Seals Uhren, die werbewirksam in Szene gesetzt werden. Aber auch die Taucheruhren freuen sich aufgrund ihres Funktionsumfangs und des wuchtigen Äußeren hoher Beliebtheit. Trotz dieses starken USA-Bezugs werden die Uhren nicht in Übersee, sondern von Mondaine in der Schweiz produziert. Dadurch soll die Qualität der Produkte weiter erhöht werden, verfügt das schweizer Traditionsunternehmen doch über viel Erfahrung bei der Herstellung von Uhren.

> Wikipedia

Taucheruhren: Der Trend in der Schweiz


Obwohl die Schweiz bekanntermassen nicht am Meer liegt, sind Taucheruhren derzeit gefragt wie nie. Beliebt sind die Modelle vor allem aufgrund des hohen Funktionsumfangs und einer ganz speziellen Optik. Zudem überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis bei vielen Herstellern wie etwa ZENO oder CITIZEN. Grund genug also, sich etwas näher mit den wassertauglichen Zeitmessern zu beschäftigen.

Professionell, solarbetrieben, zuverlässig – Taucheruhren von CITIZEN

Bei CITIZEN liegt der Fokus klar auf Technik. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Promaster Marine Classic, die unter anderem durch ihren Solarbetrieb und die einseitig drehbare Tacherlünette mit Leuchtreferenzpunkt überzeugt. Dank absolut hochwertiger Fertigungstechnik ist das Modell extrem belastbar, auch in 200 Meter Wassertiefe hält es dem Druck noch stand.

  • citizen-promaster-marine-classicGeschützte Flanken
  • flaches Mineralglas (kratzgeschützt)
  • Verschraubter Gehäuseboden mit Prägung
  • Salzwasserresistent
  • Extra grosse, verschraubte Krone
  • 80 Gramm leicht
    43 Millimeter Durchmesser und 12 Millimeter Höhe

Taucheruhren überzeugen auch optisch

Nicht weniger funktional, aber dafür optisch etwas herausragender sind die Taucheruhren von ZENO. Das massive Edelstahlgehäuse der Taucheruhr Airplane Diver 2 hebt sich klar vom dunklen Ziffernblatt und den weissen Ziffern ab. Genau wie einer der Zeiger ist auch die einseitig drehbare Dualtimelunette teils in einem starken Rotton gehalten. So setzt die Uhr nicht nur beim nächsten Tauchgang Akzente.

  • zeno-airplane-diver-2Wasserdicht je nach Modell bis 50 ATM
  • Verschraubter und gravierter Edelstahlboden
  • Kratzfestes Saphirglas (oder Mineralglas mit Lupe)
  • Edelstahl Sicherheits-Drückerhaltschliesse (mit Taucherverlängerung)
  • Salzwasserresistent
  • Extra grosse, verschraubte Krone

 

Erhältlich im ausgesuchten Fachhandel, online bei UHREN-SHOP.ch oder UHREN-SHOP-DEUTSCHLAND.de


Definition Taucheruhr
Eine Taucheruhr ist eine wasserdichte und druckfeste Armbanduhr (wasserdicht bis mindestens 20 ATM, entsprechend 190 m Wassertiefe). Sie dient zur Messung der Tauchzeit und ist zu diesem Zweck mit einer drehbaren Lünette ausgestattet, mit der man die Startzeit des Tauchgangs markiert. Aus Sicherheitsgründen kann die Lünette nur gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Sollte sie sich während des Tauchgangs ungewollt verstellen, liegt die markierte Startzeit stets vor der tatsächlichen, und es kann daher nicht zu Gesundheitsschäden durch unbeabsichtigtes Überschreiten der Nullzeit kommen.

In Deutschland dürfen nur Uhren mit der Auszeichnung „Taucheruhr“ oder „Diver’s (Watch)“ verkauft werden, die die Kriterien der DIN 8306 erfüllen:

  1. Geprüfte Wasserdichtigkeit
  2. Klare Ablesbarkeit aus 25 cm Entfernung von Uhrzeit, gewählter Tauchzeit, Funktionieren der Uhr – auch bei Dunkelheit
  3. Möglichkeit zur Vorwahl einer Zeitspanne (Timer oder Lünette)

(Quelle Wikipedia)

NEU: Oceania Sportuhren im Shop erhältlich


ZENO-WATCH BASEL ist bekannt für sportliche und grosse Armbanduhren. Mit seiner neuen Kollektion – den Oceania Sportuhren – setzt der Schweizer Uhrenmacher seinen Stil konsequent fort. Einige der Modelle finden sich jetzt auch bei uns im Shop. Grund genug also, sich näher mit den hochwertigen Uhren aus dem Hause ZENO-WATCH Basel zu beschäftigen.

Hohe Qualität und ansprechende Optik vereint

Bereits seit 1922 steht die Marke ZENO für hochwertige Uhren, die noch immer auf traditionelle Weise gefertigt werden. Auch mit der neuen Kollektion bleibt sich der Uhrenmacher treu, was beispielsweise an der Neptun 1 Day Date deutlich wird. Die grosse Mastertech Armbanduhr wurde in maritimem Look gehalten, was sie klar von anderen Sportuhren abhebt. Technische Details zur Uhr:oceania-day-date

  • Durchmesser: 51 mm
  • Wasserdicht: 10 ATM
  • Uhrwerk: Schweizer Qualitäts-Quartzwerk (Cal. Ronda 7004N)
  • Glas: kratzgeschütztes Saphirglas
  • Armband: Silikon mit Edelstahleinlagen
  • Anzeige: analog

Je nach persönlichem Geschmack ist die Uhr sowohl im Edelstahl-Look als auch teilvergoldet erhältlich. Beide Varianten sind dank ihrer auffälligen Optik und Grösse ein echter Hingucker. Sie wirken dabei aber keineswegs zu aufdringlich, so dass sie auch zur Abendgarderobe getragen werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Herstellers: www.zeno-watch.ch